Konfrontationskurs Spar Österreich will gerichtlich gegen Kartellstrafen vorgehen


Gerhard Drexel will sich Verhandlungen über Verkaufspreise nicht verbieten lassen. In der Kontroverse mit der Bundeswettbewerbsbehörde (BWB) kündigt der Vorstandsvorsitzende der Spar Warenhandels AG an, gegen mögliche Kartellstrafen gerichtlich vorzugehen. Mit einem Appell an die österreichische Politik und die Sozialpartner ging Spar-Chef Gerhard Drexel diese Woche in die Offensive. Das Vorgehen der BWB schade dem Wirtschaftsstandort Österreich, so Drexel.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats