Spielwarenhändler sauer auf Top-Lieferanten


LZ|NET. Die von Discountern im Lebensmittelgeschäft praktizierte Rosinenpickerei mit Markenartikeln greift zunehmend auch bei Spielwaren um sich. Die Spielzeug-Fachhändler geben die Schuld zu einem Großteil den Lieferanten. Die zunehmende Aktionitis vernichte Spanne und mache den Verbraucher im Weihnachtsgeschäft "ohne Not" zum Schnäppchenjäger. Wenn Eberhard Fuchs, Inhaber und Geschäftsführer von Rofu Kinderland, in den vergangenen Monaten den Rechenstift spitzte, hatte die Industrie immer öfter das Nachsehen: "Während in allen Ländern dieser Welt der Spielwarenhandel im Weihnachtsgeschäft noch Geld verdient, besteht aufgrund des hohen Warendrucks, den die Industrie in branchenfremde Kanäle pumpt, im deutschen Markt diese Möglichkeit nicht.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats