Sicheres Spielzeug in EU


Mit Verboten und Kontrollen sollen Kinder besser geschützt werden. Ob die EU-Spielzeugrichtlinie Puppen, Bauklötze und Co. wirklich sicherer machen, wird von Industrie und Verbraucherschützern gleichermaßen bezweifelt. Die EU-Kommission präsentierte in Brüssel eine Überarbeitung der Spielzeugrichtlinie. In dem Entwurf schlägt die Kommission einen Katalog verschiedener Maßnahmen vor. "Wir verbieten Spielsachen, die die Gesundheit von Kindern gefährden könnten", kündigt Industrie-Kommissar Günter Verheugen an.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats