Spinnrad entlässt 500 Mitarbeiter


Der zahlungsunfähige Drogeriemarktbetreiber Spinnrad will 119 von 216 seiner bundesweiten Filialen schließen. 500 der insgesamt 1200 Beschäftigten sollen entlassen werden. Auch unter den 330 Angestellten in der Firmenzentrale soll es zu Entlassungen kommen. Wie es in Zeitungsberichten heißt, werden derzeit intensiv Gespräche mit potenziellen Investoren geführt.Unabhängig davon werden wie berichtet in 30 Filialen des Drogeriemarktbetreibers Müller Shop-in-Shops von Spinnrad eingerichtet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats