Starbucks lässt Auslandschef ziehen


LZ|NET. Der US-Kaffeehausbetreiber Starbucks muss den plötzlichen Weggang seines Auslandschefs Martin Coles kompensieren. Wie das Unternehmen mitteilte, habe der 54-Jährige sein sofortiges Ausscheiden mitgeteilt, um sich "neuen Möglichkeiten zu stellen". Coles verantwortete sechs Jahre lang das internationale Geschäft des Coffee-2-Go-Riesen. Als sein Nachfolger wurde John Culver (48) bestimmt, der zuletzt für das Starbucks-Geschäft in Asien zuständig war.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats