Gesundheitsschutz Starke körperliche Belastung im LEH

von Redaktion LZ
Mittwoch, 05. August 2015
LZnet. Im Vergleich zu anderen Branchen ist der Arbeitsalltag der Beschäftigten im Einzelhandel öfter durch schnelle und wiederkehrende Arbeitsvorgänge geprägt. Zudem arbeiten die Mitarbeiter häufiger im Stehen.
Die körperlichen Anforderungen spiegeln sich auch in den gesundheitlichen Problemen wider. Bei den Beschäftigten im Einzelhandel sind demzufolge Muskel-Skelett-Beschwerden weiter verbreitet als in anderen Branchen.

Zu diesen Ergebnissen kommt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in der Detailanalyse einer Erwerbstätigenbefragung.

Insbesondere die Beschäftigten im Lebensmittelhandel sind starken körperlichen Arbeitsbelastungen ausgesetzt. Das Heben und Tragen schwerer Lasten gehört erheblich häufiger zum Arbeitsalltag.

Schnelligkeit und sich wiederholenden Arbeitsvorgänge seien weit verbreitet. Die BAuA empfiehlt deshalb die regelmäßige Durchführung von Schulungen und nachhaltigen Präventionsmaßnahmen.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats