Hohe Geldstrafe für Arno Risken


1,2 Mio. Euro Geldstrafe, 14 Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung: Dieses Urteil hat das Bielefelder Landgericht über den ehemaligen Vorstandsvorsitzenden des Stockmeyer-Konzerns (heute Heristo) Arno Risken wegen der Beihilfe zu Betrug und Steuerhinterziehung gesprochen. Dies berichtet die Osnabrücker Zeitung. Das Urteil sei stark von Riskens verlesenem Bericht über seine persönliche Situation beeinflusst worden.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats