Squeeze-Out bei Stollwerck vorerst gestoppt


Der Squeeze-Out bei der Stollwerck AG, Köln, ist vorerst gestoppt. Wie die Barry Callebaut AG, Zürich, mitteilte, sieht sich die Gruppe mit einer Anfechtungsklage gegen den Beschluss der Stollwerck-Hauptversammlung konfrontiert, wonach die Minderheitsaktionäre mit einer Barabfindung von 295 EUR je Aktie abgegolten werden sollen. Stockwerck wolle nun mit sämtlichen Rechtsmitteln gegen diese Klagen vorgehen, um eine schnellstmögliche Umsetzung des Beschlusses zu erwirken.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats