Stollwerck zeigt sich als hübsche Braut


LZ|NET. Die Schweizer Barry Callebaut AG verhandelt intensiv über den Verkauf der Konsumsparte Stollwerck, nachdem der Deal mit der spanischen Natra-Gruppe geplatzt ist. Zwar dürfte der Preis gesunken sein. Andererseits spielt den Schweizern die überdurchschnittliche Entwicklung von Stollwerck entgegen. Dass Stollwerck mit Marken wie Sarotti, Alpia und Sprengel, vor allem aber einem starken Handelsmarken-Geschäft, verkauft werden soll, steht für Andreas Jacobs, Chef des Verwaltungsrates beim Schweizer Kakao- und Schokoladenriesen Barry Callebaut, außer Frage.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats