Streiks in Thüringen und Sachsen gehen weiter


Im Tarifkonflikt des Einzel- und Versandhandels haben sich am Dienstag in Thüringen und Sachsen nach Angaben der Gewerkschaft Verdi fast 400 Beschäftigte an einem erneuten Warnstreik beteiligt. Allein bei der zentralen Streikkundgebung im thüringischen Sonneberg seien mehr als 150 Teilnehmer gezählt worden, sagte der Verdi-Verhandlungsführer für den Einzelhandel in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Jörg Lauenroth-Mago.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats