Viele Studenten zieht es in Ausland

von Redaktion LZ
Freitag, 10. Juni 2011
LZnet. Fast zwei Drittel der Studierenden (64 Prozent) können sich vorstellen, nach ihrem Examen im Ausland zu arbeiten. 13 Prozent haben das explizit vor, für 51 Prozent käme ein Job jenseits der Grenze zumindest in Frage. Das hat eine Allensbach-Studie im Auftrag des Reemtsma Begabtenförderungswerks ergeben.
Mit steigender Qualifikation und höherem angestrebten Abschluss steigt die Quote derer, für die das Arbeiten im Ausland eine echte berufliche Option nach dem Studium darstellt, auf bis zu 25 Prozent. Und fast jeder Fünfte (18 Prozent), der an einer späteren Arbeit außerhalb Deutschlands Interesse bekundet, möchte auf Dauer dort bleiben.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats