Arbeitszeit Studenten stellen hohe Job-Ansprüche

von Redaktion LZ
Donnerstag, 09. Oktober 2014
LZnet. Von ihrem potenziellen Arbeitgeber erwarten 93 Prozent der Studenten eine ausgeglichene Balance zwischen Beruf und Privatleben.
Dabei ist Work-Life-Balance nicht nur ein wichtiger Motivationsfaktor. Es führt auch zu überdurchschnittlicher Unzufriedenheit, wenn das Privatleben durch den Beruf beeinträchtigt wird.

Das zeigt eine gemeinsame Studie des Netzwerks Enactus und des SVI-Stiftungslehrstuhls für Marketing der HHL Leipzig Graduate School of Management.

Im Schnitt sind die Teilnehmer bereit, 39,5 Stunden pro Woche zu arbeiten. Nur 6 Prozent würden dauerhaft mehr als 50 Stunden pro Woche arbeiten wollen. Die meisten Teilnehmer erwarten ein Jahreseinstiegsgehalt von mehr als 50.000 Euro brutto.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats