Studie: Die Form muss zum Käufer passen


LZ|NET. Erste Ergebnisse einer Ende 2007 erscheinenden Studie über den Zusammenhang von Verpackungsauftritt und Zielgruppe decken Lücken auf zwischen den Emotionen, die Verpackungen im Gehirn auslösen, und den Zielgruppen, die das jeweilige Produkt erreichen will. Die Studie hat die Gruppe Nymphenburg, München, im Auftrag des Herstellerverbands Pro Carton durchgeführt. 95 Prozent der Wirkung von Produktverpackungen läuft danach unbewusst im "Autopiloten des Gehirns" ab.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats