Wider den Fachkräftemangel

von Judit Hillemeyer
Freitag, 06. Februar 2009
Fachkräfte bleiben durchweg ein knappes Gut in Deutschland. Auch in der Wirtschaftskrise wird sich laut einer Lünendonk-Studie der Fachkräftemangel nicht auflösen.



Obwohl die Rekrutierung von Spezialisten immer wichtiger wird, haben viele Personalreferenten in den Unternehmen noch mit einer Vielzahl von Excel-Tabellen, Papier-Bewerbungen und Medienbrüchen zu kämpfen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Lünendonk GmbH in Zusammenarbeit mit der Autovision GmbH.

An diesem Punkt setzen viele neue Dienstleistungsmodelle an und sorgen für schlanke und effiziente Prozesse. "Anders als in der Vergangenheit können Unternehmen ihre Prozesse heute optimieren, ohne selbst zeitaufwändige und kostenintensive Software-Entwicklungs- und Implementierungs-Projekte durchführen zu müssen", sagt Hartmut Lüerßen, Partner der Lünendonk GmbH.

Medienbrüche vermeiden

Schlüssel seien Online-Prozess-Plattformen, auf die Personalreferenten und Dienstleister gemeinsam zugreifen können. Im Ergebnis würden alle Bewerbungen zentral in einer Datenbank landen und Medienbrüche wegfallen. Die Personalreferenten könnten sich somit auf die Bewerberauswahl konzentrieren.

Vor allem für mittelständische Unternehmen wäre ein solches Projekt im Alleingang finanziell kaum realisierbar. Die Bandbreite der Dienstleistungen, die derzeit am Markt entstehen, reicht vom externen Bewerber-Management über das Online-Stellen-Marketing bis hin zur Durchführung von Assessment-Verfahren und Bewerbungsgesprächen.

"Insbesondere die integrierten Personaldienstleister haben die Chance, sich als strategischer Partner der Personalbereiche zu positionieren", resümiert Lüerßen. Die Studie "Mehr Flexibilität durch integrierte Personaldienstleistungen: Prozess-Partnerschaften im Zeitalter des Fachkräftemangels" ist kostenfrei unter www.luenendonk.de erhältlich. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats