Suchtprobleme im Job nehmen zu

von Redaktion LZ
Mittwoch, 28. August 2013
Die Zahl der Arbeitsunfähigkeitstage, die durch die Einnahme von Suchtmitteln verursacht wurden, ist in den vergangenen zehn Jahren um 17 Prozent auf 2,42 Millionen gestiegen, heißt es im aktuellen Fehlzeiten-Report des AOK-Bundesverbands.
Alkohol und Rauchen seien die Hauptursachen. Es gebe aber auch einen Trend zur verstärkten Einnahme leistungssteigernder Mittel. Krankmeldungen aufgrund von Suchterkrankungen dauern im Durchschnitt dreimal solange wie Arbeitunfähigkeiten aus anderen Gründen.

(lz)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats