Werbeverbot schockiert


Zu lautstarkem Protest hat der Beschluss der EU-Kommission, Tabakwerbung fast völlig zu verbieten, geführt. Neben den Zigaretten-Herstellern hoffen vor allem Medien und Süßwaren- sowie Spirituosen-Hersteller, dass die Bundesregierung gegen den Beschluss mit Erfolg vorgeht. Der Beschluss des EU-Ministerrates, ab 2005 Werbung für Tabakprodukte in Medien und bei Sportveranstaltungen zu verbieten, hat zu einem Schock in diversen Wirtschaftskreisen geführt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats