Tabakfirmen siegen vor US-Gericht


Die US-Regierung hat im Milliardenprozess gegen die Tabakindustrie eine herbe Niederlage einstecken müssen. Ein Berufungsgericht in Washington schmetterte den Versuch ab, bei den Zigarettenfirmen Gewinne über 280 Mrd. US-Dollar (217 Mrd. Euro) abzuschöpfen. Es wäre die größte Strafzahlung aller Zeiten gewesen und hätte für einige der sechs beklagten Firmen den Bankrott bedeutet. Das Justizministerium hatte die Firmen, darunter den größten Zigarettenhersteller Philip Morris, 1999 wegen Jahrzehnte langer organisierter Verschwörung zum Betrug verklagt.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats