Philip Morris will weniger werben


LZ|NET. Philip Morris will gemeinsam mit JTI und BAT künftig weniger werben. Der Grund: Es soll das Risiko minimiert werden, in den USA wegen Gesundheitsgefährung verklagt zu werden. Die Konzerne arbeiten derzeit an globalen Werberichtlinien, die verhindern sollen, dass Kritiker den Konzernen eine verfehlte Informationsverbreitung vorwerfen können. Ab September sollen Richtlinien geltenDas Abkommen soll laut Financial Times Deutschland im September in Kraft treten.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats