"Die Quittung für Mini-Angebote heißt Streik"


Die Fronten zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaft sind nach den ersten erfolglosen Tarifrunden verhärtet. "Die Quittung heißt Streik," stellt Verdi-Vorstandsmitglied Franziska Wiethold klar. Bereits am Sonntag hat sie breit angelegte Streikaktionen beginnend mit Bayern und im Verlauf dieser Woche auch für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und das Saarland angekündigt. Am 3. Juli wollen sich die Verhandlungsführer der Arbeitnehmerseite auf die weitere Marschrichtung verständigen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats