Verbraucher sollen Verdi unterstützen


In der festgefahrenen Tarifauseinandersetzung des Einzelhandels ist weiterhin kein Durchbruch in Sicht. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi plant bereits die "nächste Eskalationsstufe" für den Herbst. Entsprechend äußerte sich Margret Mönig-Raane, stellvertretende Verdi-Vorsitzende, Anfang der Woche in Berlin: "Wir denken über zusätzliche Methoden und Instrumente nach, wie man den Flächentarifvertrag hinbekommt", so die Gewerkschafterin.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats