Tchibo baut Stellen ab und schließt Filialen


Der Kaffee- und Handelskonzern Tchibo will nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" zwischen 200 und 300 Stellen abbauen und mehrere hundert befristete Arbeitsverträge auslaufen lassen. Mit dem Betriebsrat wurde ein Sozialplan ausgehandelt, hieß es. Unternehmenssprecher Klaus-Peter Nebel sagte der Deutschen Presse-Agentur dpa, die Zahlen seien rein spekulativ: "Konkrete Pläne für einen Stellenabbau gibt es derzeit nicht".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats