Tchibo schließt volle Trennung von Beiersdorf nicht aus


Der Tchibo-Konzern erwägt nach einem Bericht der "WirtschaftsWoche", sich von seiner 30-prozentigen Beteiligung an der Beiersdorf AG, Hamburg, zu trennen, falls die angestrebte Übernahme der Aktienmehrheit scheitert. "Sollte ein externer Interessent einen attraktiven Preis bieten, wäre ein Verkauf eine denkbare Option", wird das "Umfeld" von Tchibo-Großaktionär Michael Herz zitiert. Da die Allianz AG, München, ihren Beiersdorf-Anteil von 38 auf 43 Prozent aufgestockt hat, werde das Tchibo-Ziel, die Mehrheit bei Beiersdorf zu erreichen, "schwieriger und teurer".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats