Tegut baut regionale Präsenz aus


LZ|NET. Das erste Halbjahr 2003 hat Tegut mit einem Plus von 3,6 Prozent auf 480 Mio. Euro abgeschlossen. Das Fuldaer Familienunternehmen, das eine beschwerliche Strukturbereinigung hinter sich gebracht hat, die Betriebsschließungen und die Privatisierung von 200 der 310 Tegut-Märkte zur Folge hatte, fühlt sich mit Kooperationen und Produktionspartnerschaften künftig gut aufgestellt. "Wir streben an jedem Ort, an dem wir Standorte betreiben, einen Marktanteil von 20 Prozent an", sagt Tegut-Vorstandsmitglied Thomas Gutberlet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats