Tesa wünscht sich eine klare Aktionärsstruktur


LZ|NET. In der Diskussion über eine Veränderung der Eigentümerverhältnisse bei Tesa gibt es klare Präferenzen. Bei der Konzernmutter Beiersdorf, die 100 Prozent der Aktien des Klebemittelherstellers hält, fühlt sich das Unternehmen nicht besonders gut aufgehoben. Branchenkenner halten es für denkbar, dass die Debatte über die Zukunft von Tesa zu einer naheliegenden Lösung führen könnte. Demnach könnte die Maxingvest AG, Hamburg, das Unternehmen mehrheitlich oder sogar komplett übernehmen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats