Tesco qualifiziert Mitarbeiter intern

von Judit Hillemeyer
Freitag, 12. August 2005
Tesco, Foto: LZ-Archiv
Tesco, Foto: LZ-Archiv
Training und Qualifizierung im eigenen Haus: Das britische Handelshaus Tesco setzt auf eine interne Qualifizierung der Mitarbeiter. Laut einem Bericht des Fachmagazins "Retail Week" wurden Auszubildende zwischen 16 und 24 Jahren intern fort- und ausgebildet.



Das Qualifizierungsprogramm hat nach Angaben Tescos den Vorteil, dass Bereichsleiter, Personalmanager und Ausbilder den Wissens-Status-quo der jungen Mitarbeiter überprüfen können.

An dem Pilotprojekt haben bislang 20 Angestellte teilgenommen. Nach Angaben des britischen Handelshauses sollen künftig weitere 480 Ausbildungsplätze eingerichtet werden. Im nächsten Jahr wird eine Gruppe mit über 25-Jährigen starten.

Mit der Akkreditierung an der "Qualifications and Curriculum Authority" (QCA) kann Tesco Basisqualifikationen selbst vermitteln, sagte der zuständige Manager Mark Novels. In diesem Rahmen will sich Tesco auch mit anderen großen Handelsunternehmen über betriebsinterne Bildungssysteme austauschen.

"Das soll jedoch nicht heißen, das wir ein Unterrichtsmodell haben, dass auf jedes andere Unternehmen übertragbar ist", sagte Novel. "Jedes Handelshaus hat unterschiedliche Anforderungen und Bedürfnisse. Aber wir haben einen Weg gefunden, der uns das Rüstzeug für eine interne Weiterbildung gibt". (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats