Tesco trainiert Manager in Korea

von Christiane Düthmann
Freitag, 11. Juni 2010
Nächstes Jahr will der britische Retail-Primus Tesco gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner Samsung im koreanischen Incheon nahe Seoul eine Führungsakademie installieren, um jährlich 20.000 Mitarbeiter weiterzubilden.
Bei seiner Expansion setzt der Händler zunehmend auf die Unterstützung durch Business Schools. Er kooperiert mit Ashridge in Großbritannien, Insead in Frankreich und Singapur sowie Ceibs in China. Welche davon beim 40-Mio.-Dollar-Investment in Korea zum Zuge kommen wird, steht noch nicht fest.

"Wir müssen sicherstellen, dass sich unsere Führungskräfteentwicklung auf Weltklasseniveau bewegt", begründet Peta Hay, Direktorin der Tesco Academy, das Bildungsengagement gegenüber der Financial Times. In Asien beschäftigt Tesco mit seinen Partnern 90.000 Menschen (cd)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats