Tönnies erweitert Schlachtkapazität


Die Tönnies-Gruppe erweitert in den nächsten zwölf Monaten ihre Schlachtkapazität am Standort Sögel von 6 000 auf 10 000 Schweine pro Tag. Der Betrieb wird ab Oktober als öffentlicher Schlachthof von der Gemeinde geführt. Damit gehen auch die Aufgaben der Fleischkontrolle auf diese über. Ausbauen will Tönnies nach Angaben von Geschäftsführer Josef Tillmann auch den Standort Weißenfels. Dort sollen künftig statt 10 000 Schweine rund 20 000 Tiere täglich geschlachtet werden und damit etwa soviel wie in Rheda-Wiedenbrück.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats