Vorwürfe gegen Tönnies entkräftet


Nach mehr als drei Jahren sind 23 von insgesamt 24 Vorwürfen wie Subventionsbetrug, Schmiergeldzahlungen oder Schwarzarbeit gegen Fleischvermarkter Tönnies ausgeräumt worden. Laut "Westfalen-Blatt" bleibt lediglich der Vorwurf einer vermeintlich unkorrekten Mischung von Schweine- und Rindfleisch bei der Herstellung von Hackfleisch, die als Ordnungswidrigkeit geahndet werden könnte. Die Staatsanwaltschaft Bochum hat im Zuge der Ermittlungen gegen Tönnies ein Verfahren gegen einen Eichbeamten gegen Zahlung von wenigen 100 Euro eingestellt, der eine Schweinewaage im Unternehmen manipuliert haben soll.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats