Toys R Us schließt Textilläden


Der US-Spielzeughändler Toys R Us, Wayne (New Jersey), hat im dritten Quartal den Verlust ausgeweitet und schließt seine "Kids R Us"-Bekleidungsfilialen. Alle 146 Geschäfte der Marke Kids R Us würden ebenso geschlossen wie die 36 "Imaginarium"-Filialen, in denen Lernspielzeug verkauft wird, heißt es. Drei Vertriebszentren sollen ebenfalls wegfallen. Die Schließungen werden nach Firmenangaben zwar das operative Ergebnis steigern, das Vorsteuerergebnis jedoch mit Einmalausgaben von rund 280 Mio.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats