Transformation bei Otto Raum für Kreativität

von Redaktion LZ
Freitag, 27. Januar 2017
-
-
-
Benjamin Otto hat ein Ziel vor Augen: die Otto Group 5.0. Er stellt sich einen Konzern vor, der besser ist als der Wettbewerb, mit agilen Arbeitsmethoden, weniger hierarchisch geprägten Strukturen und offenen Umgangsformen.

Doch um das zu erreichen, muss der Konzern sich verändern. Vor rund einem Jahr hat er deshalb zusammen mit seinem Top-Management den "Kulturwandel 4.0" angestoßen – ein Transformationsprozess, um den digitalen Wandel im Unternehmen schneller, vernetzter und kundenfreundlicher zu bewältigen.

Ein erstes sichtbares Zeichen dafür, dass sich etwas bewegt, ist der neue Co-Working-Space namens "Collabor8", den der gestaltende Gesellschafter Ende vergangener Woche eröffnet hat. Die umgewandelte Etage eines ehemaligen Lagers soll Raum für Spontanität und Kreativität schaffen. Auf 1.700 Quadratmetern Fläche gibt es dort Platz für 199 Mitarbeiter: Einzel- und Gruppenarbeitsplätze, Rückzugsräume in der Bibliothek, gemütliche Sitzecken, Kaffeetresen, eine Arena für größere Gruppen, verglaste Besprechungsräume und akustisch abgeschirmte Telefonzellen.

Kulturwandel 4.0: Der neue Co-Working-Space „Collabor8“ soll die Kommunikation bei der Otto Group fördern.
Fotos: Otto
Kulturwandel 4.0: Der neue Co-Working-Space „Collabor8“ soll die Kommunikation bei der Otto Group fördern.
Sowohl beim Mobiliar als auch bezüglich der Organisation wird Wert auf Flexibilität gelegt. Statt das Angebot langfristig buchen zu müssen, können die Mitarbeiter kurzfristig anrufen oder einfach vorbeikommen. Kontinuierlich sollen alle Gebäude und Arbeitsplätze modernisiert werden. Etliche Baustellen sind am Konzernstandort Hamburg bereits eröffnet.
-
-
-
Wohl wissend, dass die besten Ideen nicht am Computer entstehen, sondern oftmals im ungezwungenen Gespräch mit Kollegen, soll die lockere Arbeitsumgebung dafür Gelegenheit bieten. Denn: "Das Sein bestimmt das Bewusstsein", zitiert Benjamin Otto Karl Marx.

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats