Amor geht zur Arbeit

von Judit Hillemeyer
Mittwoch, 08. Juni 2005
Lediglich 8 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass ihre berufliche Zukunft wichtiger ist als die momentane Beziehung.



Die Mobilität für einen Jobwechsel ist jedoch vorhanden: über 73 Prozent der Befragten würden für eine neue Arbeitsstelle wegziehen. Zu diesen Ergebnissen kam eine aktuelle Umfrage der Internet-Stellenbörse stellenanzeigen.de unter 4.167 Teilnehmern.

Fast zwei Drittel der Umfrage-Teilnehmer würden niemals für eine neue Arbeitsstelle ihren Partner verlassen. Hingegen sind 30 Prozent der Befragten dazu bereit, den Partner oder die Partnerin zu verlassen, wenn die Beziehung sowieso schon nicht mehr "rund" läuft.

Auf die Frage wie weit man für eine neue Stelle wegziehen würde, antworteten 30 Prozent, dass ihre Mobilität auf einen Umkreis von 100 Km begrenzt sei. Dagegen würden 21 Prozent der Befragten deutschlandweite eine neue Arbeitsstelle annehmen.

9 Prozent könnten sich vorstellen, europaweit für einen neuen Arbeitsplatz wegzuziehen; 13 Prozent fühlen sich völlig ungebunden und würden weltweit eine neue Stelle anfangen. (juh)

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats