Ungewöhnlicher Schulterschluss Aldi und Lidl buhlen um Start-ups


Aldi Süd und die Schwarz-Gruppe suchen mehr Nähe zu Start-ups. Beide Unternehmen nutzen dafür die neue Plattform Starbuzz, bei der auch andere Händler mitmischen. Die Konkurrenten Aldi, Lidl und Kaufland beäugen sich meist argwöhnisch – in Mülheim suchen die Discounter nun gemeinsam nach interessanten Start-ups aus den Bereichen Handel und Logistik. Im ungewöhnlichen Schulterschluss unterstützen beide Händler das neue Accelerator-Programm Starbuzz, das ab Oktober erstmals vier ausgewählte Start-ups unter seine Fittiche nehmen wird, um die Gründer über mehrere Monate zu fördern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats