Universität Witten verliert Haupt sponsor

von Redaktion LZ
Freitag, 22. August 2008
Die finanziell angeschlagene Privatuniversität Witten-Herdecke hat ihren Hauptsponsor verloren. Die Düsseldorfer Unternehmensberatung Droege International teilte mit, sie sehe keine Basis für eine weitere Zusammenarbeit.



Die Chefin des Familienunternehmens mit gut 2000 Mitarbeitern, Hedda im Brahm- Droege, legte ihr Amt als Vorsitzende des Stiftungskuratoriums der Hochschule nieder. Über die bereits an die Universität gezahlten 2,6 Millionen Euro hinaus werde kein weiteres Geld fließen, sagte ein Firmensprecher.

Die Uni nahm dazu zunächst keine Stellung. Das Präsidium berate über die Situation, sagte ein Hochschulsprecher auf Nachfrage. An der 1983 gegründeten Universität mit anthroposophischer Grundausrichtung studieren derzeit rund 1100 Menschen. Mit dem Sponsorengeld sollte die Zahl der Lehrstühle von 60 auf 78 erweitert werden. (dpa)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats