Unilever erwägt Verkauf seiner Tiefkühl-Sparte


Der niederländische Konsumgüterkonzern Unilever erwägt Presseberichten zufolge den Verkauf seiner Tiefkühl-Sparte in Westeuropa. Hintergrund sei die rückläufige Umsatzentwicklung und die geringe Profitabilität dieser Sparte. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich Unilever von der Geschäftseinheit tiefgekühlte Pizzen getrennt. Diese wurde an Dr. Oetker verkauft. Nun ist ungenannten Quellen zufolge die Rede vom Verkauf von Iglo sowie Mora und in Großbritannien die Fischstäbchenmarke Birds Eye und die Eismarke Carte d'Or. Die US-Inv

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats