Unilever bleibt hart


LZ|NET. Die Unilever-Konzernleitung hält an ihren Plänen fest, interne Dienstleistungsbereiche nach Osteuropa auszulagern. So zumindest der Eindruck von europäischen Betriebsräten nach einem Treffen in Rotterdam. Nach dem Treffen der europäischen Betriebsräte des Unilever-Konzerns am Dienstag dieser Woche in Rotterdam ist die Hoffnung der Arbeitnehmervertretung dennoch unverändert. Ihnen geht es darum, die Konzernleitung davon zu überzeugen, dass es besser wäre, die so genannten Shared Services in der Verwaltung wie Personal, Finanzen und IT nicht wie geplant nach Osteuropa auszulagern.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats