Urlaubsgefälle in Europa

von Redaktion LZ
Donnerstag, 15. Juli 2004
Deutsche Arbeitnehmer haben dem Institut der deutschen Wirtschaft zufolge im europaweiten Vergleich relativ viel Urlaub. Mit durchschnittlich 29 Tagen im Jahr belegen sie im Vergleich von 14 EU-Staaten Platz vier.



Spitzenreiter sind die Schweden mit 33 Ferientagen, vor den den Niederländern mit 31 und den Dänen mit 30 Tagen. Am wenigsten Urlaub haben die irischen Beschäftigten mit durchschnittlich 20 Tagen.

Den Angaben zufolge gibt es innerhalb Deutschlands allerdings deutliche Unterschiede zwischen Ost und West.

Während in den alten Bundesländern 80 Prozent der Beschäftigten sechs Wochen und länger tariflichen Urlaub haben, sind es zwischen Magdeburg und Zittau nur 57 Prozent. (ba)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats