Soziales Engagement stärkt Image

von Judit Hillemeyer
Freitag, 25. Mai 2007
Soziales Engagement von Wirtschaftsunternehmen spielt eine zunehmende Rolle bei der Imagepflege. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Blitzumfrage unter Geschäftsführern und Privathaushalten.



Neben der Gewinnerzielung sollten Unternehmen auch soziale Verantwortung übernehmen. Das ist ein zentrales Ergebnis bei der Bevölkerungsumfrage. 95,4 Prozent der Befragten sehen das als eindeutige Aufgabe von Wirtschaftsunternehmen.

Jedoch nutzten die Firmen ihre Möglichkeiten des gesellschaftlichen Engagements nach Einschätzung der Bevölkerung noch nicht vollständig aus. Auffällig ist weiterhin, dass die Medien einen wichtigen Beitrag zur Transparenz der Unternehmensanstrengungen in Bezug auf Corporate Social Responsibility (CSR) für die Bevölkerung legen und somit ein nicht zu verkennendes Sanktionspotenzial aus Sicht der befragten Haushalte besitzen.

Aus Unternehmenssicht stellt CSR primär eine Maßnahme zur Stärkung des eigenen Images dar, welches auf besonderes Anliegen des Managements forciert wird. Die Firmen differenzieren hierbei ihre CSR-Strategie nach den Anspruchsgruppen und priorisieren diejenigen Gruppen, die einen großen Einfluss auf den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens haben.

Die Top-Adressaten sind die Kunden beziehungsweise die Firmenmitarbeiter. Mit deutlichem Abstand folgen die Kapitalgeber als Adressaten. Am verbreitesten sind Sponsoring-Maßnahmen.

Die Ergebnisse der Bevölkerung sowie der Unternehmen zeigen, dass gesellschaftliche Verantwortung dann als besonders positiv wahrgenommen wird, wenn sie tatsächlich umgesetzt wird. Bislang wird CSR aus Sicht der Haushalte jedoch zum Großteil als reine Werbemaßnahme aufgefasst.

Unternehmen messen gesellschaftlicher Verantwortung zu knapp 90 Prozent eine steigende Bedeutung bei, wohingegen die Bevölkerung dem eher neutral gegenübersteht.

Die Blitzumfrage haben das Marketing Centrum Münster und die Wissenschaftliche Gesellschaft für Marketing und Unternehmensführung e. V. in Kooperation mit tns Infratest durchgeführt. Befragt wurden 85 Vorstände/Geschäftsführer der deutschen Top-Unternehmen und 500 Privathaushalte. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats