Künast vorerst gescheitert


Die von Verbraucherministerin Renate Künast (Grüne) geplante Vereinfachung des Lebensmittel- und Futtermittelrechts ist vorerst auf Eis gelegt. Der Bundesrat rief dazu den Vermittlungsausschuss an, so dass die Neuregelungen nicht mehr in diesem Jahr beschlossen werden können. Diese sehen verstärkte Informationsrechte der Verbraucher bei den Behörden vor, um auch Gesundheitsgefahren durch Lebensmittelverunreinigungen oder zum Beispiel Dioxin-Befunde im Futter frühzeitig abzuwehren.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats