"Wirtschaft wird nicht an den Pranger gestellt"


Das Bundeskabinett hat am Mittwoch das neue Verbraucherinformationsgesetz (VerbIG) aus dem Ministerium von Renate Künast verabschiedet. Im Gegensatz zum ursprünglichen Entwurf umfasst es nur noch Erzeugnisse im Sinne des Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetzes. Ziel ist es, das VerbIG noch vor Ende der Legislaturperiode durch Bundestag und Bundesrat zu bringen. Ursprünglich sollte das Künast-Gesetz alle Produkte und Dienstleistungen im Sinne des Produktsicherheitsgesetzes umfassen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats