Transparenz hilft Verbundgruppen

von Petra Klein
Freitag, 11. November 2011
Die Beziehungsqualität macht den größten Erfolgsfaktor in kooperativen Unternehmensformen wie Franchisesystemen aus. Eine auf Verantwortung und Transparenz beruhende Führung trägt erheblich zum wirtschaftlichen Erfolg bei.
Dies ist eines der Ergebnisse einer gemeinsamen Untersuchung von PricewaterhouseCoopers (PwC) und dem Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation der Uni Münster. Vor dem Hintergrund wachsender Marktdynamik kommt in Unternehmensnetzwerken "weichen" Faktoren wie Vertrauen, Zufriedenheit und Commitment eine herausragende Bedeutung zu, heißt es.

Bereits 2008 hatten PwC und das Internationale Centrum den ersten Vorschlag für einen "Network Governance Kodex" präsentiert. Das Papier wurde über zwei Jahre von Wissenschaftlern und Praktikern unter anderem vom Deutschen Franchise-Verband, dem Zentralverband Gewerblicher Verbundgruppen und dem Raiffeisenverband weiterentwickelt. Ende September 2010 wurde ein gemeinsamer Kodex verabschiedet.

In der aktuellen Studie prüft PwC, wie die Umsetzung in der Praxis läuft. Die Untersuchung in Franchisesystemen und bei Verbundgruppen zeigt, dass der Network-Governance-Kodex einen idealen Leitfaden für einen individuellen Zuschnitt der Unternehmensführung und -kontrolle darstellt. Durch angemessene Berücksichtigung und schrittweise Umsetzung der Empfehlungen könnten Kooperationen einen echten Mehrwert schaffen.

Dies bewiesen die Best Practices der führenden Unternehmensnetzwerke. PwC sieht dagegen in anderen Netzwerken noch große Potenziale. Als beispielhafte Handlungsempfehlungen werden ein interaktives Innovationsmanagement und ein integriertes Markenmanagement genannt.

Außerdem die Schaffung einer Werteähnlichkeit zwischen Zentrale und Mitglied ebenso wie ein aktives Mitwirken an der Network-Governance-Homepage. Wesentliche Ziele sind eine zukunftsorientierte Führung durch wettbewerbsfähige Organisationsstrukturen. Dazu gehören eine gezielte Nachfolgeplanung, ein optimales Risikomanagement und ein offenes Informationsverhalten. (pk)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats