DIHT-Forderungen zurückgewiesen


vwd/AFP. Der Vorsitzende der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.Di, Frank Bsirske, hat die Forderung des Deutschen Industrie- und Handelstages (DIHT) nach einer Nullrunde bei Löhnen und Gehältern kategorisch zurückgewiesen. Es müsse nun Schluss sein mit Lohnabschlüssen unterhalb des Produktivitätszuwachses bei einer Wachstumsrate um die zwei Prozent, sagte Bsirske am Montag im SWR. Dies sei eine "Umverteilung zu Gunsten der Gewinner".

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats