Große Mehrheit für Bsirske


vwd. Der neue Vorsitzende der Dienstleistungsgwerkschaft ver.di hat am Dienstag nach seiner Wahl erklärt, dass das überwältigende Abstimmungsergebnis ein klares Votum für ver.di sei. Zusammen wolle man etwas Neues aufbauen, eine "lebendige, vielfältige und streitlustige Dienstleistungsgewerkschaft", die den Erfordernissen des 21. Jahrhunderts gerecht werde. ver.di sei eine Fusion von fünf Einzelgewerkschaften, die auf viel Erfahrung, Vielfalt und Tradition zurückblicke.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats