Verdi wirft Netto sittenwidrige Löhne vor


Die Gewerkschaft Verdi hat dem zur Edeka-Gruppe gehörenden Lebensmitteldiscounter Netto vorgeworfen, teilweise sittenwidrige Löhne an Minijobber zu zahlen. So habe in einem Fall aus dem Bereich der Niederlassung Bottrop ein Arbeitsvertrag eines Hartz-IV-Empfängers einen Stundenlohn von 5,50 Euro vorgesehen - plus einem Euro Zulagen für Sonderzahlungen und sonstige tarifliche Leistungen.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere Digital-Aboangebote für Sie:


Jahresabo only

  • 1 Jahr
  • Online + Mobil
  • tägliches Update
Top-Angebot!

Jahresabo für Printabonnenten

  • 1 Jahr
  • Online + Mobile
  • tägliches Update


Miniabo

  • 2 Monate
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot


Probeabo

  • 10 Tage
  • Online + Mobile
  • Kennenlern-Angebot

Unser Angebot für Unternehmen:

Attraktiver Paketpreis:

Firmenlizenzen
ab 725,00 € pro Jahr

Diese und mehr Angebote finden Sie im Abo-Shop.

stats