Performance Viele Chefs wollen Mitarbeiter loswerden

von Redaktion LZ
Donnerstag, 27. November 2014
LZnet. Rund 60 Prozent der Vorgesetzten in deutschen Unternehmen würden sich gern von einem Teil ihrer Mitarbeiter trennen, wenn dies rechtlich möglich wäre, so eine Studie der Unternehmensberatung Baumann Executive Search. 45 Prozent würden bis zu 10 Prozent ihrer Mitarbeiter kündigen, 11 Prozent würden sogar 10 bis 25 Prozent ihrer Untergebenen austauschen.
Der Grund dafür sei meist mangelnde Performance. Zudem glaube nicht einmal jeder zweite Manager, über die richtigen Mitarbeiter zu verfügen, um seine Zielvorgaben zu erreichen.

Nach ihrem eigenen Anteil an Minderleistungen ihres Teams suchen Führungskräfte der Studie zufolge eher weniger. Ein Großteil der Befragten neige zu einem sehr positiven Selbstbild. So sehen sich acht von zehn Vorgesetzten als Vorbild für ihre Mitarbeiter. 23 Prozent geben an, den Herausforderungen immer gewachsen zu sein, 73 Prozent sagen "meistens".

Schlagworte zu diesem Artikel:

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats