Skandalmeldungen lasten auf Vinitaly


LZ|NET/wh Die diesjährige Fachmesse Vinitaly wird von einem großen Weinskandal überschattet. Immerhin sollen 70 Mio. l als Wein vermarktete Flüssigkeit zu Preisen bis zu 2 Euro pro l zum Teil in Tetra Paks in die Regale gekommen sein. Von der angeblich nur in Italien angebotenen, u. a. mit Salzsäure und Düngemittel verschnittenen Brühe konnte nur noch ein Teil sichergestellt werden. Zwar hat die Staatsanwaltschaft eine apulische Mafia-Organisation in Verdacht, die schadstoffreiche Mischung, die lediglich 20 bis 30 Prozent Traubenmost enthält, kreiert und an Kellereien ausgeliefert zu haben.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats