Sorge wegen Pestgefahr


LZ|NET. Der Ausbruch der Vogelpest in Russland und Kasachstan wird von der deutschen Geflügelwirtschaft mit Sorge beobachtet. Von einer dramatischen Lage will niemand sprechen. Deutschland und die EU könnten bei den Schutzmaßnahmen aber mehr tun, meint Wiesenhof-Chef Paul-Heinz Wesjohann. Die Seuchenlage in Russland hat sich nach Angaben der dortigen Behörden zwischenzeitlich stabilisiert. Seit Montag dieser Woche seien keine neue Erkrankungen mehr in der am meisten betroffenen Region Nowosibirsk aufgetreten, heißt es.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats