Auf Krisenfälle vorbereitet sein

von Judit Hillemeyer
Freitag, 07. März 2008
Krisenmanagement in der Ernährungsbranche: Dazu veranstaltet die Universität Witten/Herdecke (UWH) in Kooperation mit der Lebensmittel Zeitung eine Seminarreihe. Denn kaum eine Branche steht so im Licht der Öffentlichkeit wie die Food-Branche.

Die hohe Brisanz erfordert ein effektives Krisenmanagement und eine damit verbundene erfolgreiche Krisenkommunikation in den Unternehmen. Aus diesem Anlass startet die UWH an der Universität in Witten/Herdecke eine Veranstaltungsreihe. Start ist der 22. April.

Experten aus der Praxis referieren über den Umgang mit den Medien und der Staatsanwaltschaft. Aus der Praxis berichtet Andreas Pache, Geschäftsführer von Coppenrath & Wiese, Dr. Frauke Wilken, Pressestaatsanwältin Oldenburg, Dr. Matthias Michael, Medientrainer, sowie der Medienrechtler Dr. Walter Scheuerl (Sozietät Graf von Westphalen) und Frank Schrödter (Vorstand Engel & Zimmermann).

Prof. Thomas Armbrüster (Dekan der UWH-Wirtschaftsfakultät) erläutert die Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis. Weitere Informationen unter www.foodradar.de. (juh)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats