Spielraum nach unten


Trotz erheblicher Probleme in Deutschland bleibt Wal-Mart angriffslustig. Im europäischen Eigenmarkengeschäft wollen die Amerikaner in neue Dimensionen vorstoßen. Spätestens Ende 2001 will Wal-Mart der zweitgrößte europäische Eigenmarken-Anbieter hinter Carrefour sein. Durch die gemeinsame Beschaffung der europäischen Eigenmarken (Smart Price/Great Value) sei Wal-Mart in der Lage, "gleichgute, wenn nicht sogar bessere Konditionen als die Wettbewerber auszuhandeln", so Europa-Chef Allan Leighton in einem Gespräch mit der LZ.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats