Wal-Mart zahlt Strafgeld


Der US-Handelskonzern Wal-Mart hat einer Strafzahlung in Höhe von 11 Mio. US-Dollar zugestimmt, um einen Rechtsstreit um die Beschäftigung illegale Einwanderer beizulegen. Wie es heißt, seien 250 Fälle dokumentiert, in denen Wal-Mart illegale Einwanderer über einen Hausmeister-Service angestellt hatte. Die Reinigungskräfte seien nicht direkt bei Wal-Mart beschäftigt gewesen, sondern bei Reinigungsfirmen, mit denen der Handelskonzern zusammenarbeitet.

Dieses Angebot ist nur für Abonnenten zugänglich.

Unsere kostenlosen Test-Angebote:

Digital
  • 14 Tage LZ Digital Zugang
  • Desktop, Mobile & E-Paper
  • Kostenlos
Unsere Empfehlung
Print + Digital
  • 4 Wochen LZ Digital Zugang
  • 4 Ausgaben Lebensmittel Zeitung
  • Kostenlos
Firmenlizenzen
LZ Digital-Lizenzen ab 12 Nutzern für Unternehmen.
In einem persönlichen Gespräch beraten wir Sie gerne.
stats