Was macht eigentlich ...

von Jörg Konrad
Freitag, 12. Dezember 2008
Hans H. Güldenberg, BrandCreation
Hans H. Güldenberg, BrandCreation
Auf dem Tisch in seinem Büro im Frankfurter Westend liegt die "Moskau Times" vom Vortag. Wenn der Ex-Topmanager von Russland erzählt, ist er in seinem Element. In der Hauptstadt des Landes hat er eine "spannende Zeit" verbracht. Und noch immer lassen ihn das Land und die Stadt an der Moskwa nicht los.



Gut vernetzt: Wenn es um Rußland und Marken geht, ist sein Rat gefragt.

Im Reich von Dmitrij Medwedew und Wladimir Putin ist er in der Regel noch mindestens einmal im Monat unterwegs, erzählt der frühere Nestlé-Deutschland-Chef: "Häufig im Auftrag der Süßwarenindustrie."

Hinzu kommen Board- und Beiratsmitgliedschaften bei russischen Unternehmen wie Russian Sea, dem größten Fischanbieter der Landes, oder bei der russischen GfK. Darüber hinaus ist der heute 66-Jährige in mehreren deutschen Bei- und Aufsichtsräten gefordert, darunter der Künzelsauer Befestigungs- und Montagetechnikspezialist Würth, der Murnauer Markenvertrieb aus Trebur, Brauns Heitmann und die Frankfurter M±&±A-Beratung Reynolds Finance. (kon)

Sie haben Fragen oder Anmerkungen zu diesem Artikel?
Schicken Sie eine Email an die Redaktion.

Hier können Sie die Nutzungsrechte an diesem Artikel erwerben.

Meistgelesen

stats